Startseite 2017-04-12T09:07:38+00:00

Sensorik und Datenmanagement

Pegel- u. Tauchsonden

Pegel- und Tauchsonden

Die Relativdrucksonden der Baureihe PC_PSxxx wird als Tauchsonde beispielsweise auf den Boden eines Behälters abgehängt.

zu den Pegelsonden
Hydrostatische Sensoren

Hydrostatische Sensoren

Automatisierte Druckschlauchwaagen stellen in der Geomesstechnik einen wichtigen Aspekt des Monitorings dar.

zu den Sensoren
Hydrostatische Sensoren

Neigungsmessung/
Inklinometer

Inklinometer bilden einen wichtigen Bestandteil zur Lageüberwachung von maschinentechnischen Einrichtungen.

zu den Inklinometern

Positionsmessung/
GNSS Sensor

Unsere GNSS Messsysteme arbeiten je nach geforderter Genauigkeit mit unterschiedlicher Hardware. Systemstart (3.Quartal 2017)

zu den Sensoren
Hydrostatische Sensoren

Längen- und Abstandssensoren

Das Prinzip veränderbarer Spannungsteiler eignet sich hervorragend zur messtechnischen Positionsüberwachung.

zu den Sensoren
Hydrostatische Sensoren

Laser-
Distanzsensoren

Hochgenaue Messungen von Distanzen bis 300 m sind mit diesen Lasersensoren problemlos möglich. Optional auch 4-20 mA Output.

zu den Lasersensoren
Hydrostatische Sensoren

Datenlogger/
Messwerterfassung

Datenerfassung bedeutet die Erfassung relevanter Parameter für die Beschreibung technischer Zusammenhänge.

zu den Datenloggern
Hydrostatische Sensoren

MoT/
Monitoring of Things

MoT ist die neueste Entwicklung im Bereich Monitoring. Ein Baukastensystem für Profis im Bereich Geomonitoring.

zum MoT

Anwendungsbeispiele

Historische Stadtmauer

Die Stadtmauer aus dem Jahr 1327 wurde in 2015 mit einer dauerhaften Neigungsüberwachung ausgestattet. Durch die zunehmenden Verkehrsbelastungen traten an der Mauer Risse auf.

» zum Projekt

Lupp02

Taktschiebeverfahren

Das Bauwerk aus dem Jahr 1938 bekam einen neuen Überbau aus Spannbeton. Und auch die beiden Widerlager, die die Brückenendpunkte stützen, wurden in Teilen erneuert.

» zum Projekt

Bridge-Control300_270

Koppelfugen

Unser neues Zusatzmodul "Koppelfuge" wird für die Überwachung von Brückenbauwerken, die hinsichtlich eines Ermüdungsrisikos der Spannglied-Kopplungen beurteilt wurden, eingesetzt.

» Koppelfugenüberwachung

Unsere Referenzen